Sanft und leise

Ich muss so laut lachen, dass es dir in den Ohren kitzelt – sanft und leise.

Gelesen hast du mich als wäre ich ein Buch, das ich selbst nur rückwärts lesen konnte und es zuschlagen werde, wenn ich auf der ersten Seite angelangt bin. Mein Herz schlägt für die Menschen, für die Schwachen. Dein Herz schlägt für mein Herz, dein Herz schlägt für die Menschen, für die Schwachen. Zeig ihnen zu Lachen.

Öffne ihre Herzen, zeig ihnen Vergebung. Zeige ihnen Achtsamkeit in der Bewegung. Liebe ihre Schmerzen. Spiegle ihre Blicke in die Wärme ihrer Augen, nimm ihre Hände von den Waffen – sanft und leise.

Öffne ihre Rücken für die Sonne, mach sie stark und mach sie frei. Zeige ihnen loszulassen, zeig ihnen zu gehören, zeig ihnen behutsam zu sehen. Zeig ihnen zu erzählen von guten Werken, die in Schönheit noch unübertroffen sind. Zeig ihnen sich in der Kunst zu verlieren.

Lege Liebe in ihre zitternden Beine, zitternden Geister, zitternden Blicke. Lege Liebe in ihre zitternden Stimmen, zitternden Gesten. Lege Liebe in ihre zitternde Liebe, zusammengekauert im Schatten des eigenen Urteils – sanft und leise.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s