zu Hause

Machst mich ganz,

wenn du weg bist,
weiß ich nicht mehr, wo ich

bin, haben unser zu Hause auf der
Straße gepflückt, und es ist tatsächlich
an deine Arme gebunden, hat sich dort eingefunden,
mein Heim in deinen Händen, fern von Heimat, fern von Wänden.
Pläne sind riesig und erst recht meine Richtung geworden, denn bei dir ist Wort
wahr und was war, ist, du bist, und viele Wörter sind wie ein Traum auf meine Füße geregnet, unausgesprochen präsente, innere Worte, sie machen mich tanzend, lassen mich zu dir finden,

leichtfüßig, nach Hause.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s