Regen,

Gibst dem Flüstern eine Stimme, lautes Plätschern in den Armen armer Familien, sie sprechen zum ersten Mal über ein strömendes Land, das nicht weniger ihres ist als das eines Schreienden.   Sooft haben sie dich besungen, auch ich spreche ein Lied, wasche uns rein, sauge uns auf, spucke uns aus, kleide uns ein in warme … Weiterlesen Regen,

Alaska flüsterte mir

Hervorgehoben

Bären standen und schauten und in der Zwischenzeit lief der Mensch im Kreis, tiefer und höher zugleich, wollte schneller sein als der Bär, kleiner Sprinter . Sie trafen sich nicht, der Bär sollte stehen und sehen und der Mensch wollte steigen und fallen. Sollte er es wollen? . Denn weil er die Logik falsch verstanden … Weiterlesen Alaska flüsterte mir

Alter Schiffsbauer

Es ist in deine Gene eingeankert worden, vom alten Schiffsbauer, der meinen Stammbaum über die Kontinente trägt, leicht wie einen Sommerwind mit körnigem Salzgeruch, dem Aspekt der lustigen Freiheit. Kleines, Kleines, wenn du die Schmetterlinge ausgespuckt hast, bist du eine Denkerin, ein einsamer Schreiberling, ein Spiegel der Gravitationswellen, ein verwundertes Kind über das verwundete Prinzip. … Weiterlesen Alter Schiffsbauer

membrillos

Alter knarzender Quittenbaum. Trägst keine weinenden membrillos, heute nicht. Warst immer mein teurer treuer Freund, doch habe ich dich heute zum ersten Mal erkannt. Zeiten der Unschuld schlafen in deinen jungen Blüten, für diesen Sommer. Und alle Krankheiten waren vergänglich, immer wieder gebarst du neue Generationen weißer Blüten. Du hast mir deinen Pelz geschenkt, er … Weiterlesen membrillos